Ranglisten

Wollen Sie wissen, welche Geräte sich bei bestimmten fotografischen Aufgaben auszeichnen? Hier können Sie es herausfinden! Von Geräten mit Unterstützung für extralange Belichtungszeit über die breitesten Ultraweitwinkelkameras bis hin zu Bildauflösungschampions finden Sie hier eine aktuelle Liste von Geräten in den wichtigsten Bereichen.
icon

Geräte mit großen physikalischen Sensorgrößen

Große Sensorgrößen sind insofern wichtig, als dass sie bei gleicher Auflösung größere Pixel haben, die mehr Licht einfangen können, und dass Sie bei gleicher Helligkeit kürzere Belichtungszeiten (und ISO) verwenden können. Mit großen Sensoren können Sie bei gleicher Blende auch einen ausgeprägteren Bokeh-Effekt erzeugen.

icon

Geräte mit höchster Bildauflösung

Wenn Sie die absolut besten Details benötigen, könnten die Geräte mit den höchsten Auflösungen für Sie von Interesse sein. Tatsächlich gibt es erhebliche Unterschiede in den zugrundeliegenden Sensortechnologien, die verwendet werden (Bayer, Quad-Bayer…), so dass eine höhere Bildauflösung auf Papier allein möglicherweise nicht das ganze Bild ergibt. Hier finden Sie die verfügbare Auflösung, die Geräte für Anwendungen von Drittanbietern bieten: Es ist ein bekanntes Problem, dass Hersteller die Kamerafunktionen auf die vorinstallierte Kamera-App beschränken und Anwendungen von Drittanbietern nicht auf die gleiche native Auflösung des Sensors zugreifen können. Hier können Sie also genau herausfinden, welche Auflösung Anwendungen von Drittanbietern wie Camera FV-5 erhalten und verwenden können.

icon

Geräte mit manuellem Fokus

Obwohl der Autofokus (in jeder Form) die meiste Zeit verwendet wird, ist es wichtig, die Möglichkeit zu haben, den Fokusabstand manuell zu wählen, wenn Sie Makroaufnahmen machen oder wenn der Autofokus in komplizierten Szenen nicht richtig fokussieren kann. Nicht alle Geräte verfügen über diese Möglichkeit, daher finden Sie hier nicht nur das, sondern auch den Mindestfokussierabstand für Makroaufnahmen.

icon

Geräte mit RAW-Aufnahme

Neben JPEG können Sie bei vielen Geräten zusätzlich das so genannte RAW-Format (als DNG-Dateien gespeichert) verwenden. JPEG ist ein verlustbehaftetes Format: Informationen, die der Kamerasensor erfasst, werden weggeworfen, um Bilder in kleineren Größen zu speichern. Wenn Sie jedoch vorhaben, Ihre Fotos im Nachhinein zu bearbeiten, speichert das DNG-Format genau das, was der Sensor erfasst hat, so dass Sie mehr Flexibilität haben, was Sie mit Ihren Bearbeitungen machen können (allerdings sind DNG-Bilder viel größer als JPEG-Dateien).

icon

Geräte mit Telefotokameras

Wenn Sie sich am Motiv nähern wollen, gehen Sie näher heran. Wenn Sie das nicht machen können, verwenden Sie den Digitalzoom, d. h. Sie beschneiden und strecken das Foto, so dass Details verloren gehen. Was ist, wenn Sie ein anderes Objektiv in Ihrem Gerät verwenden könnten, um näher heranzukommen, ohne auf den Digitalzoom zurückzugreifen? Welche Geräte verfügen über Teleobjektive, die für Anwendungen von Drittanbietern wie Camera FV-5 verfügbar sind? Finden wir es heraus!

icon

Geräte mit Ultraweitwinkelkameras

Ultraweitwinkelkameras eignen sich perfekt für die Aufnahme von Landschaften, Fotos in engen Räumen und dramatischen Perspektiven. Sie sind auch sehr nützlich für die Aufnahme von Panoramen, da insgesamt weniger Aufnahmen erforderlich sind. Hier finden Sie, welche Geräte über Ultraweitwinkelkameras verfügen und welche das größte Sichtfeld haben.

icon

Geräte mit Unterstützung für extra lange Belichtungszeiten

Wenn Sie mit einem Stativ unglaubliche Nachtaufnahmen machen wollen, benötigen Sie ein Gerät mit Unterstützung für Langzeitbelichtungen. Obwohl es schwierig zu sagen ist, was als “Langzeitbelichtung” bezeichnet wird, würden wir sagen, dass es mindestens eine Sekunde ist. Wenn Sie jedoch noch ambitionierter sind und versuchen wollen, Nachtlandschaften aufzunehmen, brauchen Sie auf jeden Fall mehr als das (mindestens 20 bis 30 Sekunden wären nötig). Hier finden Sie, welche Geräte extralange Belichtungszeiten ermöglichen!

icon

Kameras mit hoher Lichtstärke

Die Blende ist eine sehr wichtige physikalische Eigenschaft des Objektivs: je größer die Blende (und damit die ƒ/Zahl), desto heller ist das Objektiv, und je kürzer die Belichtung (und ISO) für die gleiche Helligkeit benötigt wird, was bessere Aufnahmen bei schwachem Licht aus der Hand ermöglicht (besonders wenn auch eine optische Bildstabilisierung verfügbar ist).

icon

Kameras mit optischer Bildstabilisierung

EIS (oder elektronische Bildstabilisierung) ist kein Ersatz für OIS (oder optische Bildstabilisierung). Obwohl EIS für Video sehr wichtig ist, hat es für Fotografie keine Bedeutung. Mit OIS können Sie also verschwommene Aufnahmen vermeiden und bei schwachem Licht mit längeren Belichtungszeiten sicher aus der Hand fotografieren.